Kategorien &
Plattformen

Firmung

Ja sagen zum eigenen Glauben
Firmung
Firmung

 

Wer  bewusst Ja sagt zum katholischen Glauben, bekommt dafür im Sakrament  der Firmung Gottes besondere Kraft, den Heiligen Geist, zugesagt. Mit  diesem Sakrament ist man nach katholischer Vorstellung ein mündiger,  erwachsener Christ. Die Firmung berechtigt dazu, selber Pate oder Patin  zu werden. In vielen katholischen Ländern ist die Voraussetzung dafür,  kirchlich heiraten zu können.

In unseren drei Pfarreien St. Pius, Maria Hilf und Sankt Gallus wird die  Firmung für Jugendliche alle zwei Jahre (2018, 2020, 2022,...) in der  Regel im Frühsommer, gespendet. Daran können Jugendliche ab 16 Jahren  teilnehmen, wenn sie sich selbst für diesen Schritt entscheiden und  einen entsprechenden Vorbereitungsweg gegangen sind.

Der Vorbereitungsweg beginnt in der Regel ein Jahr zuvor im Herbst. In jedem Fall  gehören dazu mehrere Treffen mit der Firmgruppe sowie einige Gottesdienste.

Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren werden vor Beginn des Kurses angeschrieben und zur Firmvorbereitung eingeladen.

Solltest du bisher keine Einladung zur Firmung erhalten haben, wende dich an das Pfarrbüro deiner Pfarrei.

Erwachsenenfirmung

Auch Erwachsene, die als Jugendliche nicht gefirmt wurden, können  gefirmt werden. Dazu gibt es die Möglichkeit, im Haus am Dom an einem  gemeinsamen Firmkurs teilzunehmen. Infos dazu finden Sie bei der  katholischen Stadtkirche Frankfurt unter frankfurt.bistumlimburg.de

Wir bereiten aber auch einzelne Erwachsene vor Ort auf die Firmung vor. Bitte wenden Sie sich an das Pfarrbüro Ihrer Pfarrei.

Stanossek, Monika
Pastoralreferentin / Pfarrbeauftragte
Rebstöcker Straße 7060326Frankfurt
Tel.:(069) 733 405